Anders wirtschaften mit und ohne Kohlkopf

In den letzten Wochen war ich wieder auf Betriebsbesuchs-Tour. Eine meiner liebsten Aufgaben als Sprecherin der Grünen Wirtschaft im Burgenland. Wir machen uns auf, Unternehmen im Burgenland zu finden und sichtbar zu machen. Unternehmen, die ANDERS wirtschaften. Wie dieses ANDERS ausschaut, kann ganz unterschiedlich sein. Noch sind die Videos, Bilder und Texte der Herbst-Tour in … Anders wirtschaften mit und ohne Kohlkopf weiterlesen

Finally done

Was für eine Freude - meine Gemeinwohl-Bilanz ist fertig!!! Viele Stunden Arbeit und Auseinandersetzung mit dem Thema liegen hinter uns. Das Ergebnis ist beachtlich - die Auditorin hat unsere Selbsteinschätzung nach oben hin verändert 🙂 Danke meiner Mitarbeiterin Regina Horvath, der Lektorin Brigitte Krisanits, der Auditorin Gitta Walcher und den vielen Kundinnen, die an der … Finally done weiterlesen

Weihnachtsgrüße an unsere Geschäftpartner

Sehr geehrter Geschäftspartner! Wir sind gerade dabei unsere Gemeinwohl-Bilanz zu erstellen – s. http://www.gemeinwohl-oekonomie.org. Zu diesem Bericht nach öko-sozialen Kriterien werden wir Ihnen demnächst einige Fragen zukommen lassen. Was uns derzeit beschäftigt: wir verwenden Ihr Verpackungsmaterial weiter und versuchen möglichst plastikfrei zu verpacken. Dazu benutzen wir Versandtaschen aus Pergamentpapier und Klebeband aus Papier und unbedenklichem … Weihnachtsgrüße an unsere Geschäftpartner weiterlesen

Lokalaugenschein beim Gemeinwohl-Pionier KARDEA

Vor bald eineinhalb Jahren war Baumeister Mike Vogler Teilnehmer bei der ersten burgenländischen Peer Group von UnternehmerInnen, die ihre Gemeinwohl-Bilanzen in einem Teamprozess erstellten. Sein Ziel war damals, die KARDEA GmbH als Unternehmen, das voll ökologische Häuser in der Region baut, von anfang an gemeinwohl-orientiert aufzubauen. Damals war in dieser "Eröffnungsbilanz" noch vieles Theorie. Jetzt … Lokalaugenschein beim Gemeinwohl-Pionier KARDEA weiterlesen

Alltag nachhaltig

Ich habe gerade ganz viel Freude am Reparieren(lassen). In Werkstätten von Österreichern mit Migrationshintergrund hab ich bereits 2x das Display meines Handys und das Display meines Laptops tauschen lassen. Großer Vorteil gegenüber dem "Service" meines Handy-Netzbetreibers: alle Daten sind erhalten geblieben und bereits nach 2 Tagen habe ich das voll funktionstüchtige Gerät wieder zurückerhalten. Die … Alltag nachhaltig weiterlesen

Geschenkt!

Wenn im Frühling die Natur in ihrer Fülle erblüht und alles in sattes Grün getränkt ist, wird auch mir die Fülle die mich umgibt verstärkt bewußt und Dankbarkeit macht sich breit. Wie schon im 3. Jahr zum ersten Mai ist die Kleidertausch-Party in der Sonnenlandschule, die ich als Mama & Obfrau der Gemeinwohl-Ökonomie Burgenland mitorganisiere, … Geschenkt! weiterlesen

Was Alice im Wunderland mit Gemeinwohl-Ökonomie zu tun hat

In der Beilage 'Spectrum' der gestrigen Presse las ich einen interessanten Artikel darüber, wie/ wann/ von wem Ethik auf auf das Tierreich ausgeweitet wird bzw. wurde. Besonders der letzte Absatz lies mein Herz höher schlage - ein klarer Bezug zur Gemeinwohl-Ökonomie, oder nicht? "In 'Alice im Wunderland' findet ein Wettrennen zwischen verschiedenen Tieren statt, das … Was Alice im Wunderland mit Gemeinwohl-Ökonomie zu tun hat weiterlesen

An einem dieser Tage…

An einem dieser Tage… … wo sich mein Wunsch-Selbstbild der öko-sozial-alternativen Working-Mum mit der Realität trifft, weil alle schon frühmorgens gut drauf sind. Weil die Pancakes aus frisch gemahlenem Dinkelmehl mit Reismilch, garniert mit selbstgemachtem Löwenzahnsirup und frischen Früchten Begeisterungsstürme beim Nachwuchs auslösen und Kamillentee dazu geordert wird. Weil ich dann, wenn die Kinder sich … An einem dieser Tage… weiterlesen