Kreativ Kochen

11 Schüler.innen des Eisenstädter Gymnasiums hatten sich heute im Rahmen der Schulschluss-Projekttage für meinen Kurs „Ayurvedisch Kochen Kreativ“ angemeldet. Das Setting war eine Herausforderung für mich.

Die Basics zum Thema Ayurveda haben wir noch in einer Klasse besprochen – wie immer in meinen Kursen gab es einige AHA-Erlebnisse zum Thema Geschmachsrichtungen und Bioenergien. Die Theorie ist sehr logisch, eingängig und praktisch. Es bereitet mir Freude, wenn der Funke überspringt und manches plötzlich Sinn ergibt.

Da es im Gymnasium keine Küche gibt, wechselten wir nach 1,5 Stunden den Schauplatz zum Wohnzimmer der Pannonischen Tafel und haben damit 3 Benefits erreicht:

  1. Lebensmittel, die gerade noch gut sind aber im Supermarkt vernichtet worden wären verkocht.
  2. Für Gäste, die ins Wohnzimmer gegen freie Spende oder gratis essen kommen, gesund ayurvedisch-vegan gekocht (wobei ayurvedisch nicht zwingend vegan ist)
  3. Die Kücheninfrastruktur genutzt.IMG_20130625_100214

Die große Herausforderung dabei: vorher war nicht klar, welche Zutaten wir vorfinden werden. Eine neue Situation für mich als Kursleiterin und auch für die Schüler.innen, die erst wenig eigene Kocherfahrung hatten.

Doch wie meistens hilft es, einfach anzufangen ohne sich allzuviele Gedanken zu machen und im Nu zauberten wir ein 3 gängiges Menü für ca. 30 Personen und lernten dabei auch noch viel über die Wirkung von Gewürzen und Lebensmitteln, über Geschmacksrichtungen und was hilft, wenn der Gusto auf Süßes überhand nimmt…

Hier der Versuch das Menü in Rezeptform für ca 4 Personen darzustellen – bitte bedenken: die Kunst ist frei! Und was wir gezaubert haben, war wirklich kunstvoll und mit viel Gefühl gekocht:

Kartoffelsuppe

4 große Erdäpfel geschält1/2 Zucchini
Zwiebel & Knoblauch kleingehackt
Kokosfett
Kreuzkümmel
Muskatnuss
Harissa
Loorbeerblatt, Rosmarin
Limettensaft
Salz

Kokosfett erhitzen, Gewürze rösten, Zwiebel und Knoblauch mitrösten, Gemüse rösten. Mit 1 l kochendem Wasser aufgießen. Lorbeerblatt und Rosmarin zugeben. 20 Min kochen lassen.
Pürrieren, mit Limettensaft, Salz und ev. etwas Rohrzucker / Agavendicksaft abschmecken und mit frischem Schnittlauch bestreut servieren.

Eierschwammerl-Curry mit Reis

Eierschwammerl
Roter Paprika
Mangold
Fisolen
Zwiebel & Knoblauch kleingehackt
KokosmilchChili
Kurkuma, Kreuzkümmel, Korriander reichlich
Harissa
Reis
Limettensaft
Salz

Kokosfett erhitzen, Gewürze rösten, Zwiebel und Knoblauch mitrösten, Gemüse rösten. Mit kochendem Wasser& Kokosmilch gerade bedeckt aufgießen und 10 Minuten köcheln lassen.
Mit Limettensaft, Salz und  etwas Rohrzucker / Agavendicksaft abschmecken – mit Reis und Salat servieren.

Grießkuchen mit ObstsalatIMG_20130625_114243

250 g Grieß (gern auch Dinkelvollkorn)1 l Soja-Vanille Milch
etwas Salz
etwas Stevia (oder Birkenzucker, oder Ahornsirup, oder ähnliches)
Kardamom
Garam Masalla
Nüsse
Obst der Saison
Fruchtsaft

Sojamilch zum Kochen bringen, Grieß unter ständigem Rühren langsam einstreuen, verfeinern, 10 Min ziehen lassen und in eine Form streichen. Mit gehackten Nüssen bestreuen und auskühlen lassen.
Obst schneiden mit Fruchtsaft aufgiesen. Ausgekühlten Grießkuchen in Stücke schneiden, mit Obstsalat servieren.

Gutes Gelingen und Bon Appetit!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s